Pharmazie (15.3): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Webis
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(11 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 6: Zeile 6:
 
;Bibliothek: [[Universitätsbibliothek Braunschweig (Niedersachsen)|Universitätsbibliothek Braunschweig]]
 
;Bibliothek: [[Universitätsbibliothek Braunschweig (Niedersachsen)|Universitätsbibliothek Braunschweig]]
 
;Ansprechpartner: [[Benutzer: Wulle|Stefan Wulle]]
 
;Ansprechpartner: [[Benutzer: Wulle|Stefan Wulle]]
 +
 +
 +
;PubPharm Rechercheplattform:[http://www.pubpharm.de http://www.pubpharm.de]
  
 
;PubPharm Blog:[http://blogs.tu-braunschweig.de/pubpharm http://blogs.tu-braunschweig.de/pubpharm/]  
 
;PubPharm Blog:[http://blogs.tu-braunschweig.de/pubpharm http://blogs.tu-braunschweig.de/pubpharm/]  
Zeile 29: Zeile 32:
  
  
;Weitere Einrichtungen
+
;Vorgängerprojekt
 
<!--* [http://www.bne.es/ Biblioteca Nacional (Spanien)]
 
<!--* [http://www.bne.es/ Biblioteca Nacional (Spanien)]
 
* [http://www.bn.pt/ Biblioteca Nacional de Portugal]
 
* [http://www.bn.pt/ Biblioteca Nacional de Portugal]
Zeile 40: Zeile 43:
 
</div>
 
</div>
 
<div id="c-content" >
 
<div id="c-content" >
 +
<div style="background:#F9F9F9; border:2px solid #CDB7B7; padding-left:10px; padding-top:5px; margin-bottom:15px; width:620px;">
 +
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert.<br>
 +
Abschluss des-Systems der Sondersammelgebiete  mit Ende des Förderprogramms am 31.12.2015<br>
 +
[[Übergang von den SSGs zu den FIDs| Allgemeine Informationen zum Übergang in die DFG-Förderung für Fachinformationsdienste]]
 +
</div>
 +
 
==Allgemeine Informationen==
 
==Allgemeine Informationen==
Die Universitätsbibliothek Braunschweig betreut den Fachinformationsdienst Pharmazie. Dieser wird die Literaturversorgung und Informationsinfrastruktur für die deutschlandweite pharmazeutische Forschung nachhaltig zu verbessern. Pharmazeutische Forscherinnen und Forscher erhalten einen zentralen und direkten Zugriff auf (elektronische) Fachliteratur.  
+
Der Fachinformationsdienst Pharmazie wird von der Universitätsbibliothek Braunschweig betreut. Er wird die Literaturversorgung und Informationsinfrastruktur für die deutschlandweite pharmazeutische Forschung nachhaltig verbessern. Pharmazeutische Forscherinnen und Forscher erhalten einen zentralen und direkten Zugriff auf (elektronische) Fachliteratur.  
  
Zu den Projektaufgaben gehören die Lizenzierung von Fachzeitschriften, die Entwicklung eines Discovery-Systems als neues Suchtool und Langzeitarchivierung und Digitalisierung. In Kooperation mit dem Institut für Informationssysteme der Technischen Universität Braunschweig werden innovative Suchtools entwickelt. Informationen über aktuelle Entwicklungen des FID Pharmazie finden Sie im [http://blogs.tu-braunschweig.de/pubpharm PubPharm Blog].
+
Zu den Projektaufgaben gehören die Lizenzierung von Fachzeitschriften, die Entwicklung des PubPharm Discovery-Systems als neues Suchtool ([http://www.pubpharm.de www.pubpharm.de]) sowie Langzeitarchivierung und Digitalisierung. In Kooperation mit dem Institut für Informationssysteme der Technischen Universität Braunschweig werden innovative Suchtools entwickelt. Informationen über aktuelle Entwicklungen des FID Pharmazie finden Sie im [http://blogs.tu-braunschweig.de/pubpharm PubPharm Blog].
  
Die Universitätsbibliothek Braunschweig besitzt den größten Bestand pharmazeutischer Literatur in Mitteleuropa. Dieser wurde im Rahmen des Sondersammelgebietes Pharmazie (1949 – 2014) aufgebaut und umfasst ca. 570 laufende Zeitschriften und ca. 57.000 Monographien.
+
Die Universitätsbibliothek Braunschweig besitzt den größten Bestand pharmazeutischer Literatur in Mitteleuropa. Dieser wurde im Rahmen des ebenfalls von der DFG geförderten Sondersammelgebietes Pharmazie (1949 – 2014) aufgebaut und umfasst ca. 570 laufende Zeitschriften und ca. 57.000 Monographien.
  
  
Zeile 102: Zeile 111:
  
 
==Pharmazeutische Fachliteratur recherchieren & beschaffen==
 
==Pharmazeutische Fachliteratur recherchieren & beschaffen==
 +
 +
*'''PubPharm Rechercheplattform'''
 +
[http://www.pubpharm.de http://www.pubpharm.de]
  
 
*'''KfL ERMS FID Pharmazie - Zugriff auf lizenzierte Zeitschriften'''
 
*'''KfL ERMS FID Pharmazie - Zugriff auf lizenzierte Zeitschriften'''
Zeile 165: Zeile 177:
 
[[Kategorie:0]]
 
[[Kategorie:0]]
 
[[Kategorie:Medizin, Pharmazie und Psychologie| Pharmazie]]
 
[[Kategorie:Medizin, Pharmazie und Psychologie| Pharmazie]]
 +
[[Kategorie:Ehemalige SSGs]]

Aktuelle Version vom 27. Oktober 2016, 15:35 Uhr


Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert.
Abschluss des-Systems der Sondersammelgebiete mit Ende des Förderprogramms am 31.12.2015
Allgemeine Informationen zum Übergang in die DFG-Förderung für Fachinformationsdienste

Allgemeine Informationen

Der Fachinformationsdienst Pharmazie wird von der Universitätsbibliothek Braunschweig betreut. Er wird die Literaturversorgung und Informationsinfrastruktur für die deutschlandweite pharmazeutische Forschung nachhaltig verbessern. Pharmazeutische Forscherinnen und Forscher erhalten einen zentralen und direkten Zugriff auf (elektronische) Fachliteratur.

Zu den Projektaufgaben gehören die Lizenzierung von Fachzeitschriften, die Entwicklung des PubPharm Discovery-Systems als neues Suchtool (www.pubpharm.de) sowie Langzeitarchivierung und Digitalisierung. In Kooperation mit dem Institut für Informationssysteme der Technischen Universität Braunschweig werden innovative Suchtools entwickelt. Informationen über aktuelle Entwicklungen des FID Pharmazie finden Sie im PubPharm Blog.

Die Universitätsbibliothek Braunschweig besitzt den größten Bestand pharmazeutischer Literatur in Mitteleuropa. Dieser wurde im Rahmen des ebenfalls von der DFG geförderten Sondersammelgebietes Pharmazie (1949 – 2014) aufgebaut und umfasst ca. 570 laufende Zeitschriften und ca. 57.000 Monographien.


Zu welchen Themen und Fachgebieten wird gesammelt?

Schwerpunkte des FID Pharmazie sind

  • Pharmazie (Allgemeines):
    • Pharmakopöen, Arzneibücher
    • Pharmazeutischer Beruf, Apothekenbetrieb
    • Pharmaziegeschichte
  • Pharmazeutische Chemie:
    • Arzneimittelsynthese, Entwicklung neuer Arzneimittel, Drug design
    • Pharmazeutische Analytik
  • Pharmazeutische Biologie:
    • Heilpflanzen
    • Biogene Arzneistoffe
    • Pharmazeutische Biotechnologie
  • Pharmazeutische Technologie:
    • Arzneiformen und ihre Herstellung, Qualitätskontrolle und -management
    • Resorption, Verteilung und Wirkung von Arzneimitteln


Zu anderen Sammelschwerpunkten gehören

  • Pharmakologie: siehe SSG 4 Medizin
  • Toxikologie: siehe SSG 4 Medizin
  • Anbau von Heilpflanzen: siehe SSG 21 Agrarwissenschaften


Pharmazeutische Fachliteratur recherchieren & beschaffen

  • PubPharm Rechercheplattform

http://www.pubpharm.de

  • KfL ERMS FID Pharmazie - Zugriff auf lizenzierte Zeitschriften

http://pharmazie.fid-lizenzen.de/

Der Fachinformationsdienst bietet pharmazeutischen Forscherinnen und Forschern kostenlosen Volltextzugriff auf 50 pharmazeutische Fachzeitschriften, die an vielen pharmazeutischen Hochschulstandorten sonst nicht zur Verfügung stehen. Das Angebot kann nach einer Registrierung genutzt werden. Die Ressourcen der verschiedenen FIDs werden vom Kompetenzzentrum für Lizenzierung zentral zur Verfügung gestellt.


  • Die Virtuelle Fachbibliothek Pharmazie - ViFaPharm

http://www.vifapharm.de/Vifapharm.jpg

Die ViFaPharm stellt Fachinformationen, konventionelle und elektronische Dokumente, Internetobjekte und Datenbankinhalte aus dem Bereich der Pharmazie in einem Internetportal zur Online-Recherche bereit. Wichtige Module der ViFaPharm sind u.a. die Aufsatzdatenbank Online-Contents Pharmazie, die Digitale Bibliothek mit Zugang zu Volltexten und der Fachinformationsführer zu ausgewählten, weiterführenden Informationsquellen zu Arzneimitteln und zur Pharmazie.


  • Fernleihe & Lieferdienst
    • Fernleihe über Ihre Bibliothek:
      Pharmazeutische Fachliteratur (und andere Bestände der UB Braunschweig) können über Sie über den Online-Fernleih-Service Ihrer Bibliothek bestellen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer lokalen Bibliothek über die Bestellmöglichkeiten vor Ort.
    • Subito - direkter Dokumentschnelllieferdienst:
      subito ist ein Dokumentlieferdienst wissenschaftlicher Bibliotheken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Als Nutzer/in bestellen Sie über Ihre Heimatbibliothek. Kopien von Aufsätzen aus gedruckten Zeitschriften oder aus Büchern werden Ihnen direkt zugeschickt. Eine Ausleihe von Büchern ist ebenfalls über subito möglich.
      Weitere Informationen: www.subito-doc.de