Physik

Aus Webis
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fid-platzhalter.jpg
Bibliothek
TIB Hannover
Ansprechpartnerin
Dr. Esther Tobschall


Portal


Weblog


Erwerbungsvorschlag


Aktuelles


Verwandte FIDs


Ehemalige Sondersammelgebiete


Allgemeine Informationen

Die Physik erforscht allgemeingültige Gesetzmäßigkeiten von Naturphänomenen durch Beobachtung und Messung. Sie beschreibt und erklärt diese über mathematische Gleichungen und Modelle in Form physikalischer Gesetze. Dabei befasst sie sich insbesondere mit den Erscheinungs- und Zustandsformen von Materie, ihrer Struktur, physikalischen Eigenschaften, Bewegungen, Kräften und Wechselwirkungen. Hypothesen der Theoretischen Physik können durch die Experimentalphysik messend bestätigt werden, experimentelle Ergebnisse lassen sich durch theoretische Modelle erklären und führen zur Weiterentwicklung von Theorien. Die Physik hat eine zentrale Stellung als Grundlagenwissenschaft, da Grundbegriffe, Theorien und Methoden der Physik in anderen Wissenschaften Anwendung finden.

Die Technische Informationsbibliothek (TIB) ist die Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik sowie Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik. Als weltweit größte Fachbibliothek in ihren Bereichen versorgt sie vor allem die nationale wie internationale Forschung und Industrie mit Literatur und Information. Die Bibliothek verfügt über einen exzellenten Bestand an grundlegender und hoch spezialisierter technisch-naturwissenschaftlicher Fachliteratur. Als Universitätsbibliothek stellt die TIB die Literaturversorgung für die Leibniz Universität Hannover sicher.

Weitere Informationen zur TIB und ihren Sammelschwerpunkten, Forschungsbereichen und Kompetenzen finden Sie auf der Webseite der Bibliothek.

Welche Themen und Fachgebiete werden abgedeckt?

Abgedeckt werden alle Bereiche der Physik inklusive der Geschichte, der Philosophie und der Didaktik des Faches. Der zunehmenden Interdisziplinarität des Faches Physik wird im Zusammenspiel der Physik mit anderen TIB-Fächern (insbesondere Ingenieurwissenschaften und Chemie) Rechnung getragen.

Fachliche Überschneidungen mit anderen Bibliotheken gibt es insbesondere in den Gebieten Astrophysik, Geophysik, Sozio- und Ökonophysik sowie Biophysik. Wenn physikalische Aspekte im Vordergrund stehen, erwirbt die TIB auch diese Literatur. Im Falle der Biophysik beschränkt sie sich auf allgemeine Literatur. Die Medizinische Physik wird von der TIB im Rahmen der Medizintechnik berücksichtigt.

Welche Medien werden berücksichtigt?

Für die Physik relevante Literatur und Informationen werden von der TIB umfassend und unabhängig von ihrer physischen Erscheinungsform gesammelt, erschlossen und bereitgestellt.

Der Fokus liegt dabei auf dem wissenschaftlichen Anspruch. Im Conspectus Collection Depth Indicator https://www.loc.gov/acq/devpol/cpc.html wird dies als Research Level - A collection that contains the major published source materials required for doctoral study and independent research – bezeichnet.

Zu den Sammelschwerpunkten gehören:

  • wissenschaftliche Zeitschriften
  • Konferenzberichte
  • Hochschulschriften (v. a. aus Deutschland)
  • Wissenschaftliche Fachbücher
  • Forschungsberichte
  • Patente und Standards
  • Audiovisuelle Medien

Medien finden und nutzen: Informationsdienste

Hier folgt noch abgestimmter Text zum

Überregionale Lizenzen

Services und Forschung

Netzwerk arXiv-DH

Der durch die Cornell University Library betriebene E-Print-Server arXiv.org ist ein wichtiges Medium für die schnelle Veröffentlichung von Forschungsergebnissen. Er ist eine bedeutende Informationsquelle für Fachcommunities in Astronomie, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik.

Das Netzwerk arXiv-DH (DH = Deutsche Hochschulen) unterstützt den Erhalt von arXiv.org durch die Sicherung einer nachhaltigen Finanzierung. Die Technische Informationsbibliothek (TIB) als Deutsche Zentrale Fachbibliothek der von arXiv abgedeckten Fächer übernimmt die Finanzierung des Beitrages für die deutschen Hochschulen und weitere Einrichtungen. Gemeinsam mit der Max-Planck-Gesellschaft und der Helmholtz-Gemeinschaft sichert sie so den arXiv-Anteil der deutschen Community. Zudem ist die TIB als nationale Kontaktstelle im Netzwerk arXiv-DH Ansprechpartnerin und Schnittstelle zur Cornell University Library und vertritt die Interessen der deutschen Nutzer in den internationalen arXiv- Gremien.

SCOAP³-DH

Die Technische Informationsbibliothek (TIB) koordiniert die Beteiligung deutscher Hochschulen an SCOAP³, dem Sponsoring Consortium for Open Access Publishing in Particle Physics), durch das wissenschaftliche Zeitschriften aus dem Bereich der Hochenergie-Physik durch die Transformation von Subskriptionen in Gold Open Access für alle frei zugänglich gemacht werden.

Das AV-Portal der TIB für die Wissenschaft

Mit ihrem Portal für audiovisuelle (AV) Medien bietet die TIB unter https://av.getinfo.de einen optimierten Zugang zu wissenschaftlichen Filmen aus Technik und Naturwissenschaften. Computeranimationen, Vorlesungs- und Konferenzaufzeichnungen können dort so einfach publiziert, gefunden und dauerhaft bereitgestellt werden wie textuelle Dokumente.

Das AV-Portal der TIB bietet im Vergleich mit anderen Video-Portalen einen klaren Mehrwert. Die automatisierte Videoanalyse mit Szenen-, Sprach-, Text- und Bilderkennung ermöglicht eine innovative Suche in den Filmen.

Produzentinnen und Produzenten von wissenschaftlichen Filmen aus Technik sowie Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik können ihr Video ganz einfach und kostenfrei ins AV-Portal hochladen. Das Video wird dann auf seine Qualität geprüft, rechtssicher publiziert, nach internationalen Standards erschlossen, transkribiert, langzeitarchiviert und mit einem DOI-Namen (Digital Object Identifier) versehen – und ist damit gut auffindbar. Informationen gibt es per E-Mail unter: mailto:KNM@tib.eu.

Durch Auswahl des Fachfilters "Physik" können Sie die Suche im AV-Portal auf relevante Filme eingrenzen. Oder Sie browsen in allen der Technik zugeordneten Filmen, indem Sie den entsprechenden Fachzugang im AV-Portal der TIB auswählen.

Forschung und Entwicklung an der TIB

Beispieltext von Homepage - sollte noch verifiziert werden!!! Zur Optimierung ihrer Dienstleistungen betreibt die TIB angewandte Forschung und Entwicklung. Der einmalige Bestand mit seinen stetig wachsenden Datenvolumina soll nachhaltig und zukunftssicher auffindbar und durchsuchbar sein. Durch Kooperationen mit internationalen Forschungseinrichtungen werden entsprechende Infrastrukturen und Ressourcen geschaffen und die eigene Innovationsfähigkeit gestärkt.

Schwerpunkte der Forschungsaktivitäten: