Religionswissenschaft: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Webis
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 40: Zeile 40:
 
Der FID Religionswissenschaft hat den Anspruch, alle Teilbereiche und Forschungsrichtungen der religionswisenschaftlichen Forschung abzudecken. Der Schwerpunkt des FID liegt auf theoretischer sowie auf vergleichender Beschäftigung mit 'Religion'. Eine gewisse Abgrenzung gibt es deshalb zu Darstellungen einer ''einzelnen'' Religion, vor allem dann, wenn es sich um eine exegetische oder philologische Beschäftigung mit deren Schriften handelt. Diese Einschränkung ist einerseits Kapazitätsgründen geschuldet, zum anderen trägt sie auch der Überschneidung mit den Angeboten der regional ausgerichteten Fachinformationsdiensten Rechnung.  
 
Der FID Religionswissenschaft hat den Anspruch, alle Teilbereiche und Forschungsrichtungen der religionswisenschaftlichen Forschung abzudecken. Der Schwerpunkt des FID liegt auf theoretischer sowie auf vergleichender Beschäftigung mit 'Religion'. Eine gewisse Abgrenzung gibt es deshalb zu Darstellungen einer ''einzelnen'' Religion, vor allem dann, wenn es sich um eine exegetische oder philologische Beschäftigung mit deren Schriften handelt. Diese Einschränkung ist einerseits Kapazitätsgründen geschuldet, zum anderen trägt sie auch der Überschneidung mit den Angeboten der regional ausgerichteten Fachinformationsdiensten Rechnung.  
  
 +
Die Erstellung der Religionswissenschaftlichen Bibliografie RelBib geschieht unabhängig von einer Erwerbung durch die UB Tübingen. Dazu werden systematisch die Neuerscheinungen in der Deutschen Nationalbibliographie (DNB), in der Britischen Nationalbibliographie (BNB), in der Französischen Nationalbibliographie (BnF) und für italienische und spanische Titel der Neuerscheinungsdienst von Casalini ausgewertet und erfasst.
 +
Hier finden Sie die neu aufgenommenen Titel [https://relbib.de/Search/NewItem] in RelBib.
 +
 +
 +
== Erwerbungsprofil==
 +
Die Erwerbungen im FID Religionswissenschaft geschehen nach einem thematischen Profil, das mit der Fachcommunity vereinbart wurde. Danach werden Monografien nach den eingangs erwähnten Kriterien erworben, nämlich Theorie, Methode, Geschichte und Vergleich zwischen Religionen und Weltanschauungen. Mit Blick auf die deutschlandweite Fachcommunity wird das Hauptaugenmerk auf Forschungsliteratur und auf besonders hochpreisige Werke gelegt. Alle Erwerbungen stehen ohne Einschränkungen über die Fernleihe und Dokumentlieferdienste zur Verfügung.
 +
 +
===Benutzergesteuerte Erwerbung===
 +
Zur überregionalen Versorgung des Spitzenbedarfs an religionswissenschaftlicher Fachliteratur in Deutschland wird ein benutzergesteuertes Erwerbungsprogramm (Patron Driven Acquisition, PDA) angeboten. Benötigte Bücher werden bei Bedarf von der UB Tübingen gekauft.
 +
Nutzer*innen können den Kauf von Einzelmonographien, die an ihrem Standort nicht vorhanden bzw. nicht über Fernleihe beschaffbar sind, direkt in RelBib veranlassen.
 +
Literatur, die dort (noch) nicht verzeichnet aber dringend gebraucht wird, kann jederzeit über eine formlose E-Mail an die Fachreferentin [maito:gabriele.zeller@uni-tuebingen.de] zur Anschaffungs vorgeschlagen werden. Eine Nennung von Autor / Titel / Ort und Verlag sowie, falls bekannt, ISBN oder ISSN sowie eine Angabe der Quelle, woher die Information über das Gewünschte stammt, wird die Erwerbung beschleunigen helfen!
 +
[https://www.ixtheo.de/docs/ixtheo-pda.pdf Details]
 +
 +
 +
===Zeitschriften===
 +
Die UB Tübingen erwirbt laufend mehr als 1.500 Zeitschriften, darunter sind etwa 300 Zeitschriften die der Religionswissenschaft zugerechnet werden können oder für die Religionswissenschaft auch relevant sind.
 +
Eine größere Zahl von relevanten Zeitschriften ist in der bestandsunabhängigen Bibliografie RelBib nachgewiesen.
  
 
==Welche Medien werden berücksichtigt?==
 
==Welche Medien werden berücksichtigt?==

Version vom 8. November 2017, 12:13 Uhr

Fid-platzhalter.jpg
Bibliothek
Universitätsbibliothek Tübingen
Ansprechpartner
Dr. Gabriele Zeller
Tel. 0049 /(0)7071 29-74030
Homepage
FID Religionswissenschaft
Katalog
Portal
Weblog
Informationsdienst
RelBib - Religionswissenschaftliche Bibliografie


Erwerbungsvorschlag
formlos an Ansprechpartner
Infomaterial
Verwandte FIDs
Crossasia
FID Nahost-, Nordafrika und Islamstudien
FID Theologie
Ehemalige Sondersammelgebiete
Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft_SSG 0



Allgemeine Informationen

Der Fachinformationsdienst (FID) Religionswissenschaft wird von der Universitätsbibliothek Tübingen in engem Austausch mit der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft (DVRW) betreut.

Mit dem Angebot von RelBib bietet er den schnellen Zugriff auf forschungsrelevante Informationen und standortunabhängig einen möglichst schnellen und direkten Zugriff auf Spezialliteratur. Der FID Religionswissenschaft tritt an die Stelle des ehemaligen Sondersammelgebiets (SSG) Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft.



Welche Themen und Fachgebiete werden abgedeckt?

Der FID Religionswissenschaft hat den Anspruch, alle Teilbereiche und Forschungsrichtungen der religionswisenschaftlichen Forschung abzudecken. Der Schwerpunkt des FID liegt auf theoretischer sowie auf vergleichender Beschäftigung mit 'Religion'. Eine gewisse Abgrenzung gibt es deshalb zu Darstellungen einer einzelnen Religion, vor allem dann, wenn es sich um eine exegetische oder philologische Beschäftigung mit deren Schriften handelt. Diese Einschränkung ist einerseits Kapazitätsgründen geschuldet, zum anderen trägt sie auch der Überschneidung mit den Angeboten der regional ausgerichteten Fachinformationsdiensten Rechnung.

Die Erstellung der Religionswissenschaftlichen Bibliografie RelBib geschieht unabhängig von einer Erwerbung durch die UB Tübingen. Dazu werden systematisch die Neuerscheinungen in der Deutschen Nationalbibliographie (DNB), in der Britischen Nationalbibliographie (BNB), in der Französischen Nationalbibliographie (BnF) und für italienische und spanische Titel der Neuerscheinungsdienst von Casalini ausgewertet und erfasst. Hier finden Sie die neu aufgenommenen Titel [1] in RelBib.


Erwerbungsprofil

Die Erwerbungen im FID Religionswissenschaft geschehen nach einem thematischen Profil, das mit der Fachcommunity vereinbart wurde. Danach werden Monografien nach den eingangs erwähnten Kriterien erworben, nämlich Theorie, Methode, Geschichte und Vergleich zwischen Religionen und Weltanschauungen. Mit Blick auf die deutschlandweite Fachcommunity wird das Hauptaugenmerk auf Forschungsliteratur und auf besonders hochpreisige Werke gelegt. Alle Erwerbungen stehen ohne Einschränkungen über die Fernleihe und Dokumentlieferdienste zur Verfügung.

Benutzergesteuerte Erwerbung

Zur überregionalen Versorgung des Spitzenbedarfs an religionswissenschaftlicher Fachliteratur in Deutschland wird ein benutzergesteuertes Erwerbungsprogramm (Patron Driven Acquisition, PDA) angeboten. Benötigte Bücher werden bei Bedarf von der UB Tübingen gekauft. Nutzer*innen können den Kauf von Einzelmonographien, die an ihrem Standort nicht vorhanden bzw. nicht über Fernleihe beschaffbar sind, direkt in RelBib veranlassen. Literatur, die dort (noch) nicht verzeichnet aber dringend gebraucht wird, kann jederzeit über eine formlose E-Mail an die Fachreferentin [maito:gabriele.zeller@uni-tuebingen.de] zur Anschaffungs vorgeschlagen werden. Eine Nennung von Autor / Titel / Ort und Verlag sowie, falls bekannt, ISBN oder ISSN sowie eine Angabe der Quelle, woher die Information über das Gewünschte stammt, wird die Erwerbung beschleunigen helfen! Details


Zeitschriften

Die UB Tübingen erwirbt laufend mehr als 1.500 Zeitschriften, darunter sind etwa 300 Zeitschriften die der Religionswissenschaft zugerechnet werden können oder für die Religionswissenschaft auch relevant sind. Eine größere Zahl von relevanten Zeitschriften ist in der bestandsunabhängigen Bibliografie RelBib nachgewiesen.

Welche Medien werden berücksichtigt?

Medien finden und nutzen: Informationsdienste

FID-Lizenzen

Der FID eröffnet für den Forschungsspitzenbedarf spezifische standortunabhängige Zugriffsmöglichkeiten auf kostenpflichtige digitale Ressourcen. Nähere Informationen zu den verfügbaren elektronischen Medien, dem Kreis der Zugangsberechtigten und den Nutzungsbedingungen finden Sie auf der Website des Kompetenzzentrums für Lizenzierung.


Weitere Dienste und Projekte