Spanien. Portugal (7.34): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Webis
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 35: Zeile 35:
 
<div id="c-content" >
 
<div id="c-content" >
 
==Allgemeine Informationen==
 
==Allgemeine Informationen==
Dieser Abschnitt wird aus dem alten Webis unverändert übernommen.
+
<!-- Textbaustein entnommen aus dem bisherigen Portal-->
 
Die [[Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg|Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossieztky]] erhielt 1949 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Sondersammelgebiet (SSG 7,34) aufgrund ihres guten Altbestandes zu Sprache, Literatur und Kultur Spaniens und Portugals, den sie seit 1923 kontinuierlich ergänzt und pflegt. Das SSG wurde ihr zusammen mit dem SSG Iberoamerika übertragen. Während letzteres 1975 an die Bibliothek des Ibero-Amerikanischen Instituts Preußischer Kulturbesitz, Berlin ging, wurde das SSG Spanien. Portugal in Hamburg verstärkt ausgebaut. Es umfasst sprachlich den spanischen, portugiesischen, katalanischen, baskischen und galizischen Sprachraum; inhaltlich die Teilgebiete Sprache und Literatur, Volkskunde, Geschichte einschlich  Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Innen- und Außenpolitik, Verfassung, Verwaltung, Gesellschaft einschlich Veröffentlichungen zu Parteien, Gewerkschaften und anderen Verbänden, Anthropogeographie und Länderkunde. Die SUB Hamburg erwirbt als Ergänzung zum SSG in Auswahl Literatur zur Kunst, Musik, Wirtschaft, Geographie und zum Erziehungswesen. Literatur über Iberoamerika wird von der Linga-Bibliothek an der SUB Hamburg gesammelt, die laufend sowohl Neuerscheinungen als auch alte, wertvolle Bücher - vornehmlich zur Geschichte, Landeskunde und Kultur Iberoamerikas - erwirbt.
 
Die [[Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg|Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossieztky]] erhielt 1949 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Sondersammelgebiet (SSG 7,34) aufgrund ihres guten Altbestandes zu Sprache, Literatur und Kultur Spaniens und Portugals, den sie seit 1923 kontinuierlich ergänzt und pflegt. Das SSG wurde ihr zusammen mit dem SSG Iberoamerika übertragen. Während letzteres 1975 an die Bibliothek des Ibero-Amerikanischen Instituts Preußischer Kulturbesitz, Berlin ging, wurde das SSG Spanien. Portugal in Hamburg verstärkt ausgebaut. Es umfasst sprachlich den spanischen, portugiesischen, katalanischen, baskischen und galizischen Sprachraum; inhaltlich die Teilgebiete Sprache und Literatur, Volkskunde, Geschichte einschlich  Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Innen- und Außenpolitik, Verfassung, Verwaltung, Gesellschaft einschlich Veröffentlichungen zu Parteien, Gewerkschaften und anderen Verbänden, Anthropogeographie und Länderkunde. Die SUB Hamburg erwirbt als Ergänzung zum SSG in Auswahl Literatur zur Kunst, Musik, Wirtschaft, Geographie und zum Erziehungswesen. Literatur über Iberoamerika wird von der Linga-Bibliothek an der SUB Hamburg gesammelt, die laufend sowohl Neuerscheinungen als auch alte, wertvolle Bücher - vornehmlich zur Geschichte, Landeskunde und Kultur Iberoamerikas - erwirbt.
  
 
==Zu welchen Themen wird gesammelt? - Sammelauftrag==
 
==Zu welchen Themen wird gesammelt? - Sammelauftrag==
 
<!--entnommen aus: [[Richtlinien zur überregionalen Literaturversorgung|DFG-Richtlinien]] -->
 
<!--entnommen aus: [[Richtlinien zur überregionalen Literaturversorgung|DFG-Richtlinien]] -->
===Zu diesem Sondersammelgebiet gehören ===
+
#Zu diesem Sondersammelgebiet gehören  
 
; regional: Gesamte Iberische Halbinsel einschl. Baskenland   
 
; regional: Gesamte Iberische Halbinsel einschl. Baskenland   
 
; sachlich:  
 
; sachlich:  
Zeile 49: Zeile 49:
 
*  Anthropogeographie und Länderkunde   
 
*  Anthropogeographie und Länderkunde   
 
   
 
   
===Zu anderen Sammelschwerpunkten gehören ===
+
#Zu anderen Sammelschwerpunkten gehören  
 
   
 
   
 
*  Alle im obigen Abschnitt nicht genannten Teilgebiete gehören zum jeweiligen fachlichen Sammelschwerpunkt, z.B.  
 
*  Alle im obigen Abschnitt nicht genannten Teilgebiete gehören zum jeweiligen fachlichen Sammelschwerpunkt, z.B.  

Version vom 20. März 2009, 15:42 Uhr

Achtung:
P = Pflicht / O = optional

Datei:Sp-head.jpg

P Bibliothek
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
Carl von Ossieztky
P Ansprechpartnerin
Dr. Wiebke von Deylen


P Katalog
Kataloge der SUB Hamburg
P Neuerwerbungen
Spanien/Portugal
P Virtuelle Fachbibliothek
cibera.de
O Weblog
ciberaBlog
O Online-Tutorial
Lotse


P Erwerbungsvorschlag
Formular
O Infomaterial
Media:Stabi_SSG_Flyer_Spa_01.pdf‎


P Verwandte Sondersammelgebiete


O Weitere Einrichtungen
O
Datei:Cibera.gif
O Aus dem Weblog

Das 18. Jahrhundert wird historisch mit der Aufklärung, der zunehmenden Bedeutung der Naturwissenschaften und mit der Französischen Revolution verbunden. Doch es gibt auch eine ganz andere Seite…
Markus Trapp 2019-11-12 09:18:06
30. Lateinamerika Filmtage im 3001 Kino in Hamburg
Vom 19. &#8211; 30. November 2019 finden im 3001 Kino auf der Schanze die 30. Lateinamerika Filmtage (30. dias del cine latinamericano) statt. Wie immer eine gute Gelegenheit, ausgewählte akt…
Markus Trapp 2019-11-11 12:47:39
FID-Lizenz für e-Books zur französischen Literaturwissenschaft
Der FID Romanistik bietet neuerdings registrierten Nutzerinnen und Nutzern Zugriff auf 184 e-Books aus dem Bereich der französischen Literaturwissenschaft. Die Kollektion Études de littérature…
Doris Grüter 2019-11-05 15:17:17
Nutzung und Verbreitung von Open Access-Büchern (eine Untersuchung von Ronald Snijder)
Welchen Einfluss auf den Verkauf von Büchern hat eine Open Access-Version, die parallel zur Printversion erscheint? Wie stark hängt die Nutzung einer solchen Publikation von ihren Disseminationsk…
Christoph Hornung 2019-10-30 13:25:38
Open Access-Woche 2019: Poster des FID Romanistik
Im Rahmen der Open Access-Woche 2019 an der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg wird gezeigt, welche Angebote die Bibliothek zum Thema Open Access bereit hält. Da darf natürlich der Fachi…
Markus Trapp 2019-10-23 13:33:30
Toletum: X Workshop, 24.-26. Oktober 2019
Von Donnerstag bis Samstag dieser Woche (24.-26. Oktober) findet der 10. Workshop von Toletum statt. Das &#8222;Netzwerk zur Erforschung der Iberischen Halbinsel in der Antike&#8220; unter…
Leon Schepers 2019-10-22 13:34:01
BelgienNet
Ob Materialien für den Französischunterricht zu Belgien oder ein wissenschaftlicher Fußnotenapparat zur belgischen Staatsstruktur: Das neue Portal BelgienNet, das im August online ging, baut ein…
Christoph Hornung 2019-10-10 07:24:22
#ChronoAlex: auf Expedition mit Alexander von Humboldt
Anlässlich des 250. Geburtstages von Alexander von Humboldt am 12.09.2019 wurde bereits viel über den weit gereisten Naturforscher berichtet. Nun kann man sich selbst auf die Spuren seiner berüh…
Leon Schepers 2019-10-04 08:02:40
Die Mühle von Andé, ein ‚Schatz der europäischen Filmkultur‘
François Truffaut, Louis Malle, Alain Cavalier, Jean-Paul Rappeneau et Robert Enrico sind dorthin zum Schreiben und Drehen gekommen. Nun wurde die Mühle von Andé von der Europäischen Filmakadem…
Christoph Hornung 2019-10-02 07:00:56
Der ORION Open Science Podcast
Erfüllen anerkannte Mechanismen der Qualitätssicherung wie peer review überhaupt ihren Zweck? Sind bei aller Diskussion um fake journals nicht sogar Zeitschriften selbst ein Teil des Problems? D…

Christoph Hornung 2019-09-25 07:40:35

Allgemeine Informationen

Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossieztky erhielt 1949 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das Sondersammelgebiet (SSG 7,34) aufgrund ihres guten Altbestandes zu Sprache, Literatur und Kultur Spaniens und Portugals, den sie seit 1923 kontinuierlich ergänzt und pflegt. Das SSG wurde ihr zusammen mit dem SSG Iberoamerika übertragen. Während letzteres 1975 an die Bibliothek des Ibero-Amerikanischen Instituts Preußischer Kulturbesitz, Berlin ging, wurde das SSG Spanien. Portugal in Hamburg verstärkt ausgebaut. Es umfasst sprachlich den spanischen, portugiesischen, katalanischen, baskischen und galizischen Sprachraum; inhaltlich die Teilgebiete Sprache und Literatur, Volkskunde, Geschichte einschlich Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Innen- und Außenpolitik, Verfassung, Verwaltung, Gesellschaft einschlich Veröffentlichungen zu Parteien, Gewerkschaften und anderen Verbänden, Anthropogeographie und Länderkunde. Die SUB Hamburg erwirbt als Ergänzung zum SSG in Auswahl Literatur zur Kunst, Musik, Wirtschaft, Geographie und zum Erziehungswesen. Literatur über Iberoamerika wird von der Linga-Bibliothek an der SUB Hamburg gesammelt, die laufend sowohl Neuerscheinungen als auch alte, wertvolle Bücher - vornehmlich zur Geschichte, Landeskunde und Kultur Iberoamerikas - erwirbt.

Zu welchen Themen wird gesammelt? - Sammelauftrag

  1. Zu diesem Sondersammelgebiet gehören
regional
Gesamte Iberische Halbinsel einschl. Baskenland
sachlich
  • Sprache, Literatur und Volkskunde
  • Geschichte einschließlich Sozialgeschichte und Wirtschaftsgeschichte
  • Innen- und Außenpolitik, Verfassung, Verwaltung und Gesellschaft
  • Veröffentlichungen über Parteien, Gewerkschaften und ähnliche Verbände
  • Anthropogeographie und Länderkunde
  1. Zu anderen Sammelschwerpunkten gehören

Welche Literatur gesammelt? Erwerbungsgrundsätze zum Bestandsaufbau

Die Erwerbung umfasst gemäß den DFG-Richtlinien die spezielle ausländische Literatur so umfassend wie möglich. Die deutschen Publikationen werden von der SUB Hamburg in Eigenleistung erworben. Neben Büchern und Zeitschriften werden auch weitere Informationsträger wie Mikroformen und CD-ROMs gekauft. Letztere werden jedoch nur mit besonderer Antragstellung durch die DFG unter der Voraussetzung finanziert, dass sie online nicht verfügbar sind. Inhaltlich sind dem SSG Spanien. Portugal gemäß den Richtlinien folgende Einschränkungen auferlegt:


  • Das SSG Spanien, Portugal schließt nicht sämtliche Literatur mit Spanien- bzw. Portugal-Bezug oder Erscheinungsort in Spanien bzw. Portugal mit ein, sondern lediglich die oben aufgeführten Sachgebiete.


  • Publikationen zu den ehemaligen Kolonien Spaniens und Portugals gehören zum SSG Spanien. Portugal nur dann, wenn sie dessen Beziehungen zur Kolonie darstellen oder die Kolonialverwaltung behandeln.
  • Literarische Texte werden als Quellenwerke erworben. Bei Trivialliteratur ist eine Beschränkung auf einige Beispiele vorgesehen, was auch für Kinder- und Jugendliteratur u.a. Literaturgruppen gilt.
  • Rein juristische Publikationen zur Verfassung und Verwaltung der beiden Länder bleiben in der Regel ausgeklammert, da sie Gegenstand des SSGs Rechtswissenschaft sind.
  • Lehrbücher, Grammatiken, Kompendien und Anthologien werden nur erworben, soweit sie als Quellen für wissenschaftliche Untersuchungen erforderlich sind und Universitätsstandard besitzen.
  • Dissertationen aus den USA werden nur gekauft, wenn sie im Fernleihverkehr angefordert werden.
  • Sondersammelgebietsliteratur der Erscheinungsjahre 1800-1950 kann im Rahmen von ergänzenden Maßnahmen gekauft werden, sofern es sich um einschlägige Quellenliteratur handelt und Leihverkehrsbestellungen darauf negativ beschieden worden sind.


Service

Virtuelle Fachbibliothek

Information über ViFas (Sinn und Zweck) sowie über die dazugehörige ViFa

Neuerwerbungen

Informationen über Neuerwerbungen, Neuerwerbungslisten, RSS-Feeds (wenn es sie gibt)
Erwerbungsvorschläge

Fernleihe / Lieferdienst

Informationen über die Fernleihe/Lieferdienste (Textblock, der 
ggf. von SSG-Referenten angepasst werden kann)

Aktuelle Zeitschriftenaufsätze

Informationen über die OLC-Aktivitäten der SSG - Textblock, der 
von den Fachreferenten angepasst werden kann

Datenbankrecherche

Informationen über die Möglichkeiten der Datenbankrecherche


Kategorien:
Folgende Kategorien müssen vergeben werden: * Fachgebiet * Region weitere Kategorien sind im Augenblick nicht vorgesehen. Es bestand
die Überlegung, zusätzlich Schlagwörter zu vergeben und
diese über eine TagCloud anzuzeigen. Das Problem ist, dass die TagCloud
alle Kategorien als Tags anzeigt, die Filterfunktion
funktioniert nicht so wie sie soll.
Aufmerksam machen möchte ich an dieser
Stelle auf den DFG-Index, in dem ca. 2.000 Begriffe enthalten sind. Dieser Index
ist jedoch Fachübergreifend und folglich eher unhandlich.
Schön wäre es aus Nutzersicht, wenn man den Index wenigstens auf grobe Fachgebiete
herunterbrechen könnte.