Meteorologie (16.14): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Webis
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 125: Zeile 125:
 
* Wasserdampf in der Atmosphäre
 
* Wasserdampf in der Atmosphäre
  
<!--===die Virtuelle Fachbibliothek XXX===
+
<!--===die Virtuelle Fachbibliothek XXX===-->
 
<!--Abschnitt F 1: Virtuelle Fachbibliothek - wenn vorhanden-->
 
<!--Abschnitt F 1: Virtuelle Fachbibliothek - wenn vorhanden-->
 
[[Bild:vifa.jpg|right]]  
 
[[Bild:vifa.jpg|right]]  

Version vom 7. April 2009, 21:00 Uhr

Allgemeine Informationen

Die Bibliothek des Deutschen Wetterdienstes wurde um die Mitte des 19. Jahrhunderts am Preußischen Meteorologischen Institut in Berlin begründet. Der systematische Ausbau zu einer Spezialbibliothek mit hohem wissenschaftlichem Anspruch begann nach 1886 unter G. Hellmann. Er kümmerte sich nicht nur um die Erwerbung aktueller Literatur und den Ausbau des Schriftenaustauschs, sondern förderte auch die Erwerbung alter Literatur mit Bezug zur Meteorologie bis zurück zu den Wiegendrucken. So kann die Bibliothek heute auf einen historischen Bestand von 16.000 bis 18.000 Bänden verweisen, der die Entwicklung der Meteorologie von ihren Anfängen in der Astrometeorologie bis zur Gegenwart abdeckt (s. a. Handbuch der historischen Buchbestände).

In der bundesdeutschen Bibliothekslandschaft nimmt die Bibliothek des Deutschen Wetterdienstes die Stellung einer Spezialbibliothek für Meteorologie und ihrer Grenzgebiete ein. Die Bibliothek verfügt zur Zeit über einen Bestand von ca. 150.000 Bänden, die sich bis auf einen kleinen Freihandbestand im Lesesaal ausschließlich im Magazin befinden.


Zu welchen Themen und Fachgebieten wird gesammelt?

Zu diesem Sondersammelgebiet gehören

  • Fachliteratur auf dem Gebiet der Meteorologie einschließlich der Klimatologie weltweit, eingeschlossen sind deren Anwendungen im Verkehrswesen, in der Technik, der Landwirtschaft, Umweltschutz, Luftverschmutzung u. a.
  • internationale Fachzeitschriften, Konferenzen, Reportreihen wissenschaftlicher Institute, Wetterdienste oder Großforschungseinrichtungen
  • periodische Veröffentlichungen anderer Wetterdienste mit Klima- und Witterungsdaten sowie Übersichten über tropische Wirbelstürme, El Nino, die Ozonschicht und vieles andere
  • Schriftenreihen der Weltorganisation für Meteorologie.
  • Astrometeorologie


Welche Literatur wird gesammelt?

Beschafft wird gemäß den DFG-Richtlinien so umfassend wie möglich spezielle ausländische Literatur. Ergänzend dazu werden die deutschen Publikationen in Eigenleistung von der Bibliothek erworben. Neben Büchern und Zeitschriften werden auch digitale Online-Medien sowie weitere Informationsträger wie Mikroformen und CD-ROMs gekauft. Letztere werden jedoch nur mit besonderer Antragstellung durch die DFG unter der Voraussetzung finanziert, dass sie online nicht verfügbar sind.

Ausführliche Informationen zu den Erwerbungsgrundsätzen finden Sie im Abschnitt DFG-Richtlinien.

Für das SSG gelten insbesondere folgende Einschränkungen:

  • Publikationen zu den ehemaligen Kolonien gehören zum SSG nur dann, wenn sie dessen Beziehungen zur Kolonie darstellen oder die Kolonialverwaltung behandeln.
  • Literarische Texte werden als Quellenwerke erworben. Bei Trivialliteratur ist eine Beschränkung auf einige Beispiele vorgesehen, was auch für Kinder- und Jugendliteratur u.a. Literaturgruppen gilt.
  • Rein juristische Abhandlungen und Publikationen sind Gegenstand des SSGs Rechtswissenschaft (z.B. Verfassung, Verwaltung, Hochschulrecht, etc.)
  • Lehrbücher, Grammatiken, Kompendien und Anthologien werden nur erworben, soweit sie als Quellen für wissenschaftliche Untersuchungen erforderlich sind und Universitätsstandard besitzen.
  • Materialien, die von Parteien, Gewerkschaften und ähnlichen Verbänden selbst herausgeben werden (nicht-konventionelle Publikationen) werden in erster Line von ausgewählten Spezialbibliotheken erworben.
  • Dissertationen aus den USA werden nur gekauft, wenn sie im Fernleihverkehr angefordert werden.


  • Sondersammelgebietsliteratur der Erscheinungsjahre 1800-1950 kann im Rahmen von ergänzenden Maßnahmen gekauft werden, sofern es sich um einschlägige Quellenliteratur handelt und Leihverkehrsbestellungen darauf negativ beschieden worden sind.
  • ausführliche Informationen finden Sie im Abschnitt: DFG-Richtlinien


SSG-Literatur recherchieren & beschaffen...

Neuerwerbungen der Bibliothek

Es können unterschiedliche Profildienste zu folgenen Themen abonniert werden:

  • Agrarmeteorologie
  • Alternative Energiequellen
  • Bodennahes / troposphärisches Ozon
  • Datenassimilation
  • Dissertationen, Diplomarbeiten, Habilitationsschriften
  • Hydrologie / Hydrometeorologie
  • Klimaänderungen
  • Klimaänderungen, anthropogene
  • Klimatologische Statistik
  • Mathematische Verfahren
  • Messtechnik
  • Niederschlag allgemein
  • Phänologie
  • Satellitenmeteorologie
  • Tagungen
  • Vorhersageprüfung
  • Wasserdampf in der Atmosphäre

Virtuelle Fachibibliotheken oder Fachportale, die seit Ende der 90er Jahre mit Unterstützung der DFG flächendeckend aufgebaut werden, bieten einen zentralen Einstieg in die fachwissenschaftliche Recherche. Im Mittelpunkt steht dabei die umfassende Versorgung mit allen in Deutschland zugänglichen, fachlich relevanten Informationsquellen. Betrieben werden Sie i.d.R. von SSG-, Zentralen Fach- und einigen Spezialbibliotheken, die in vielen Fällen mit weiteren bedeutsamen Informationsanbietern, Fachgesellschaften oder Forschungseinrichtungen eng zusammenarbeiten.

XXX – die Virtuelle Fachbibliothek XXX - ist ein Internetportal, das Fachinformationen ... Internet: www.xyz.de


OnlineContents - in den Inhaltsverzeichnissen blättern...

Ssg-olc-pol.gif

Die Aufsatzdatenbank OnlineContents (OLC) ist der ideale Ort, um sich schnell einen Überblick über aktuelle Entwicklungen auf dem Zeitschriftenmarkt Ihres Fachgebiets zu verschaffen. In dem SSG-Ausschnitt, einem Ausschnitt aus der Swets-Datenbank Online Contents, der laufend durch ausgewählte Zeitschriftentitel der verschiedener SSG-Bibliotheken ergänzt wird, können Sie in den aktuellen Inhaltsverzeichnissen von mehr als 650 Zeitschriften blättern. Abhängig von Ihrer lokalen Zugangsberechtigung werden Sie in vielen Fällen mit wenigen Mausklicks auf die elektronische Ausgabe des Aufsatzes weiter geleitet.

Bitte beachten Sie,...
dass es sich bei der OLC um ein lizenzpflichtiges Angebot handelt. Allen Einrichtungen aus dem Wissenschafts- und Hochschulbereich der Bundesrepublik Deutschland, Europa und USA wird auf Antrag ein kostenloser Zugang gewährt. Wenn Sie keinen Zugang zu den OLC-SSG Ausschnitten erhalten, wenden Sie sich bitte an Ihre Bibliothek.

Ein besonderer Mehrwert: Auf dem Laufenden bleiben...
Suchanfragen können Sie als RSS-Feed abonnieren. Dabei sind Sie frei in der Gestaltung Ihrer Suchanfrage, die sie auf ein Themengebiet und/oder auf eine oder mehrere Zeitschriften eingrenzen können.


Datenservice

Das Referat Datenservice ist dem Geschäftsbereich Wettervorhersage zugeordnet.

Über den Datenservice werden zum einen speziellen Nutzern Daten und Produkte, z.B. numerische Modellvorhersagen oder Radarprodukte, bereitgestellt, zum anderen wird im Datenservice auch die Datenpolitik des DWD entwickelt und umgesetzt.

Der Datenservice bedient die

  • meteorologischen Dienstleister,
  • wissenschaftlichen Einrichtungen aus Forschung und Universitäten,
  • Bundes- und Landesbehörden


Fernleihe & Lieferdienst

  • Fernleihe über Ihre Bibliothek:
    Bücher, Medien und Zeitschriftenaufsätze aus dem SSG-Bestand (und darüber hinaus) können über Sie über die Online-Fernleih-Service Ihrer Bibliothek bzw. über die Verbundübergreifende Fernleihe, an der inzwischen alle deutschen Bibliotheksverbünde teilnehmen, bestellen. Bitte beachten Sie, dass bei der Verbundübergreifenden Fernleihe die Bestellung von Kopien aus Büchern/Medien sowie die Bestellung von ganzen Zeitschriftenbänden nicht möglich ist. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer lokalen Bibliothek über die Bestellmöglichkeiten vor Ort. Die Bereitstellung der Medien sollte i.d.R. innerhalb von 2 bis 3 Wochen erfolgen. Für die Bereitstellung der Literatur wird i.d.R. eine geringe Bearbeitungsgebühr erhoben.
  • Subito - direkter Dokumentschnelllieferdienst:
    subito, in gemeinnütziger, eingetragener Verein mit Sitz in Berlin, ist ein Dokumentlieferdienst wissenschaftlicher Bibliotheken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unabhängig vom Wohnort können sich alle, die Literatur zu Studienzwecken, für Forschung und Lehre etc. benötigen, direkt oder über eine Bibliothek an subito wenden. Als subito-Bibliothek erstellen wir für Sie Kopien von Aufsätzen aus gedruckten Zeitschriften oder aus Büchern und schicken Ihnen diese direkt zu. Eine Ausleihe von Büchern ist ebenfalls über subito möglich. Die Bearbeitungszeit liegt 1-3 Tagen (für Eil- bzw. Normaldienst), bei Postversand zuzüglich Postlaufzeit. Die Preise sind gestaffelt und abhängig von der Kundengruppe, Bearbeitungszeit und Lieferweg (elektronischer Versand, Post, Fax) ab 6,50 EUR für Zeitschriftenaufsatz-Kopien, ab 9,- EUR für Bücher.
    Bestellungen und weitere Informationen über: www.subito-doc.de

Elektronische Veröffentlichungen / E-Zeitschriften

Ein Großteil der Volltexte der vom DWD abonnierten Online-Zeitschriften ist nur für Dienstangehörige lizenziert, so dass externe Besucher der Website nur auf die Inhaltsverzeichnisse und / oder Zusammenfassungen zugreifen können. Doch die Anzahl der Zeitschriften, deren Inhalt im Internet frei zugänglich ist, steigt an. In der Liste der Online-Zeitschriften sind die frei zugänglichen Publikationen mit "OA (= Open Access)" markiert.