Germanistik, Deutsche Sprache und Literatur (7.20)

Aus Webis

(Weitergeleitet von 7.20)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Informationen

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft wies in den Jahren 1950/51 der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main zwei Sondersammelgebiete zu: "Allgemeine Germanistik" und "Deutsche Sprache und Literatur". Beide Disziplinen sowie Ergänzungsdisziplinen hatte die Bibliothek als traditionelle Sammelschwerpunkte gepflegt. Seit 2004 sind beide Gebiete unter dem Namen "Germanistik, Deutsche Sprache und Literatur" zusammengefasst.


Zu welchen Themen und Fachgebieten wird gesammelt?


Bereich "Deutsche Sprachwissenschaft":

  • Quellenliteratur
  • Forschungsliteratur theoretischen, historischen, vergleichenden, interdisziplinären und angewandten Inhalts zur deutschen Sprache (und Sprachwissenschaft) in ihrer Gesamtgeschichte von den voralthochdeutschen-germanischen Vorstufen bis zur Gegenwart
  • Veröffentlichungen zu den germanischen Sprachen insgesamt
  • Literatur der Vergleichenden Sprachwissenschaft, wenn Deutsch Gegenstand ist
  • Literatur der Sprachgeographie, Mundartforschung, Sprachdidaktik (ohne praktische Lehr- und Lernmaterialien)
  • theoretisch-wissenschaftliche Arbeiten zu 'Deutsch als Fremdsprache'
  • Grammatiken, Wörterbücher, Sprach- und Wortatlanten
  • Literatur über deutsche Sprache im Ausland


Bereich "Deutsche Literaturwissenschaft":

  • Primärliteratur:
    • Umfassend und möglichst vollständig gesammelt wird die Literatur des gesamten deutschsprachigen Raums und deutschsprachige Literatur des Auslands
    • Gesamt-, Teil- und Einzelausgaben der Autoren der deutschen Literaturgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart (alle Gattungen, alle literarischen Strömungen, Stile und Epochen)
    • wissenschaftlich erschlossene fremdsprachliche Übersetzungen
    • Kinder- und Jugendliteratur
    • literarische Schallplatten, CD-ROMs, Hörbücher
    • literarische Zeitschriften, auch Klein- und Kleinstzeitschriften
    • Libretti deutscher Autoren
  • Wissenschaftliche Sekundärliteratur:
    • Gesammelt wird umfassend und möglichst vollständig:
    • Forschungsliteratur zur deutschsprachigen Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart in allen Gattungen, Richtungen und Strömungen
    • Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft mit germanistischem Bezug
    • theoretische Arbeiten zur Literaturdidaktik
    • Literatur zu interdisziplinären Bereichen wie deutsche und germanische Mythologie, Motiv-, Stoff- und Toposforschung
    • Rhetorik, Stilforschung
    • literarische Semantik, Literatursemiotik
    • literarische Kommunikation, Literaturkritik und Literaturbetrieb
    • Forschungsliteratur zur Kinder- und Jugendliteratur
    • Theaterprogrammhefte
    • Publikationen über deutsche Literatur im Ausland
    • Veröffentlichungen zu den germanischen Literaturen insgesamt
    • Darstellungen der Geschichte der Germanistik und germanistischer Institutionen


Zu anderen Sondersammelgebieten gehören:

  • Hörspiele, Bühnenmanuskripte, Tonaufzeichnungen von Aufführungen: s. SSG 9.3 Theater und Filmkunst


Welche Literatur wird gesammelt?

Beschafft wird gemäß den DFG-Richtlinien so umfassend wie möglich spezielle ausländische Literatur. Ergänzend dazu werden die deutschen Publikationen in Eigenleistung von der Bibliothek erworben. Neben Büchern und Zeitschriften werden auch digitale Online-Medien sowie weitere Informationsträger wie Mikroformen und CD-ROMs gekauft. Letztere werden jedoch nur mit besonderer Antragstellung durch die DFG unter der Voraussetzung finanziert, dass sie online nicht verfügbar sind.

Ausführliche Informationen zu den Erwerbungsgrundsätzen finden Sie im Abschnitt DFG-Richtlinien.

Für das SSG gelten insbesondere folgende Einschränkungen:

  • Literarische Texte werden in Auswahl als Quellenwerke erworben. Bei Trivialliteratur ist eine Beschränkung auf einige Beispiele vorgesehen, was auch für Kinder- und Jugendliteratur u.a. Literaturgruppen gilt.
  • Lehrbücher, Grammatiken, Kompendien und Anthologien werden nur erworben, soweit sie als Quellen für wissenschaftliche Untersuchungen erforderlich sind und Universitätsstandard besitzen.
  • Sondersammelgebietsliteratur der Erscheinungsjahre 1800-1950 kann im Rahmen von ergänzenden Maßnahmen gekauft werden, sofern es sich um einschlägige Quellenliteratur handelt und Leihverkehrsbestellungen darauf negativ beschieden worden sind.
  • ausführliche Informationen finden Sie im Abschnitt: DFG-Richtlinien


SSG-Literatur recherchieren & beschaffen...

Virtuelle Fachbibliothek Germanistik

Virtuelle Fachbibliotheken, die seit Ende der 1990er Jahre mit Unterstützung der DFG flächendeckend aufgebaut werden, bieten einen zentralen Einstieg in die fachwissenschaftliche Recherche. Im Mittelpunkt steht dabei die umfassende Versorgung mit allen in Deutschland zugänglichen, fachlich relevanten Informationsquellen. Betrieben werden sie i.d.R. von SSG- und Spezialbibliotheken, die in vielen Fällen mit weiteren bedeutsamen Informationsanbietern, Fachgesellschaften oder Forschungseinrichtungen eng zusammenarbeiten. Wissenschaftler, Studierende und Interessierte können so parallel in Datenquellen verschiedener Art und Herkunft recherchieren und erhalten vom bibliografischen Nachweis bis zum Zugang zum Volltext alle Informationen aus einer Hand.

Bild:Gin-startseite.jpg

Die Virtuelle Fachbibliothek Germanistik – Germanistik im Netz (GiN) ist ein Informationsportal und Rechercheinstrument für deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft.

GiN enthält gegenwärtig folgende Recherche-Angebote bereit:

  • Übergreifende Katalogrecherche über wichtige Bibliothekskataloge (z.B. Fach-OPAC Germanistik der UB Frankfurt; Deutsches Literaturarchiv Marbach; Institut für Deutsche Sprache Mannheim; Anna Amalia Bibliothek Weimar), Bibliographien (BDSL; BLL) und Datenbanken (z.B. Digizeitschriften; Online Contents Germanistik)
  • fachbezogene Neuerwerbungslisten der beteiligten Bibliotheken
  • fachbezogener Neuerscheinungsdienst (via Deutsche Nationalbibliothek)
  • qualitätsgeprüfte Auswahl inhaltlich erschlossener Internetressourcen
  • fachspezifische Internet-Suchmaschine (WWW-Suchraum Germanistik)
  • Dokumentenserver GiNDok (ausgewählte kostenfreie germanistische Online-Publikationen, u.a. Arbeits- und Forschungsberichten, Lehrmaterialien, Vorträge, Pre- u. Postprints)

Internet: Virtuelle Fachbibliothek Germanistik


Bibliographie der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft (BDSL)

Die erworbene Sondersammelgebietsliteratur wird erschlossen von der in der UB Frankfurt erarbeiteten und als umfangreicher Jahresband sowie online erscheinenden Bibliographie der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft BDSL. Jeder Band der BDSL enthält im Durchschnitt über 15.000 Titeleinträge aus Monographien, Sammelwerken und Zeitschriften. Rezensionen in Fachzeitschriften werden ebenfalls verzeichnet. Die Print-Ausgabe der BDSL erscheint jährlich. Redaktionsschluß ist jeweils der 31. Dezember. In der Online-Version sind die Berichtsjahrgänge 1985-1995 frei zugänglich. Der Zugriff auf die Folgejahre wird vom Vittorio Klostermann Verlag über ein kostenpflichtiges Abonnement angeboten. Für den Zeitraum 1985-2009 sind in der BDSL Online gegenwärtig rd. 330.000 Titeldaten verzeichnet.


OnlineContents - in den Inhaltsverzeichnissen blättern...

Die Aufsatzdatenbank OnlineContents Germanistik OLC-SSG Germanistik ist der ideale Ort, um sich schnell einen Überblick über aktuelle Zeitschriften-Publikationen zu verschaffen. In dem SSG-Ausschnitt, einem Ausschnitt aus der Swets-Datenbank Online Contents, der laufend durch ausgewählte Zeitschriftentitel der verschiedener SSG-Bibliotheken ergänzt wird, können Sie in den aktuellen Inhaltsverzeichnissen von mehr als 140 Zeitschriften blättern. Abhängig von Ihrer lokalen Zugangsberechtigung werden Sie in vielen Fällen mit wenigen Mausklicks auf die elektronische Ausgabe des Aufsatzes weiter geleitet.

Bitte beachten Sie,...
dass es sich bei der OLC um ein lizenzpflichtiges Angebot handelt. Allen Einrichtungen aus dem Wissenschafts- und Hochschulbereich der Bundesrepublik Deutschland, Europa und USA wird auf Antrag ein kostenloser Zugang gewährt. Wenn Sie keinen Zugang zu den OLC-SSG Ausschnitten erhalten, wenden Sie sich bitte an Ihre Bibliothek.

Ein besonderer Mehrwert: Auf dem Laufenden bleiben...
Suchanfragen können Sie als RSS-Feed abonnieren. Dabei sind Sie frei in der Gestaltung Ihrer Suchanfrage, die sie auf ein Themengebiet und/oder auf eine oder mehrere Zeitschriften eingrenzen können.



Nationallizenzen

Seit 2004 fördert die DFG den Erwerb von Nationallizenzen, die Wissenschaftlern, Studierenden und wissenschaftlich interessierten Privatpersonen den kostenlosen Zugang zu Datenbanken, digitalen Textsammlungen und elektronischen Zeitschriften ermöglicht. Um den Dienst nutzen zu können, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich. Für die Germanistik relevant sind:

  • Periodicals Index Online / PIO 1739-2000
    Dieser historische Zeitschriften-Index ermöglicht die bibliographische Recherche in rund 4.800 Zeitschriften aus den Geistes- und Sozialwissenschaften unter einer Oberfläche. Die abgedeckte Zeitspanne reicht von 1739-2000. Nachgewiesen werden u.a. die Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte, Germanic Review, Neophilologus und die Zeitschrift für Germanistische Linguistik. Auf die im Periodicals Archive Online enthaltenen Volltext-Zeitschriften wird direkt vom bibliographischen Eintrag verlinkt.
    Direktzugriff für registrierte Institutionen
    Direktzugriff für registrierte Privatpersonen
  • Deutschsprachige Frauenliteratur des 18. und 19. Jahrhunderts
    Diese Sammlung enthält in zwei Teilen insgesamt über 220.000 Seiten aus 848 E-Books von Autorinnen des 19. Jahrhunderts. Die E-Books wurden von Büchern erstellt, die ursprünglich in der Zeit der Klassik, Romantik, Junges Deutschland und Vormärz sowie danach publiziert wurden und aus Beständen der Fürstlichen Bibliothek Corvey stammen. Die E-Books enthalten digital verbesserte Faksimiles der historischen Buchseiten mit Links zu relevanten Textstellen der Werke. Diese E-Book- Sammlung enthält vor allem Kurzgeschichten, aber auch Dramen, Reiseliteratur, Kinderbücher, Biographien und Memoiren.
    Direktzugriff für registrierte Institutionen
    Direktzugriff für registrierte Privatpersonen


Fernleihe & Lieferdienst

  • Fernleihe über Ihre Bibliothek:
    Bücher, Medien und Zeitschriftenaufsätze aus dem SSG-Bestand (und darüber hinaus) können über Sie über den Online-Fernleih-Service Ihrer Bibliothek bzw. über die Verbundübergreifende Fernleihe, an der inzwischen alle deutschen Bibliotheksverbünde teilnehmen, bestellen. Bitte beachten Sie, dass bei der Verbundübergreifenden Fernleihe die Bestellung von Kopien aus Büchern/Medien sowie die Bestellung von ganzen Zeitschriftenbänden nicht möglich ist. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer lokalen Bibliothek über die Bestellmöglichkeiten vor Ort. Die Bereitstellung der Medien sollte i.d.R. innerhalb von 2 bis 3 Wochen erfolgen. Für die Bereitstellung der Literatur wird i.d.R. eine geringe Bearbeitungsgebühr erhoben.
  • Subito - direkter Dokumentschnelllieferdienst:
    subito, ein gemeinnütziger, eingetragener Verein mit Sitz in Berlin, ist ein Dokumentlieferdienst wissenschaftlicher Bibliotheken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unabhängig vom Wohnort können sich alle, die Literatur zu Studienzwecken, für Forschung und Lehre etc. benötigen, direkt oder über eine Bibliothek an subito wenden. Als subito-Bibliothek erstellen wir für Sie Kopien von Aufsätzen aus gedruckten Zeitschriften oder aus Büchern und schicken Ihnen diese direkt zu. Eine Ausleihe von Büchern ist ebenfalls über subito möglich. Die Bearbeitungszeit liegt 1-3 Tagen (für Eil- bzw. Normaldienst), bei Postversand zuzüglich Postlaufzeit. Die Preise sind gestaffelt und abhängig von der Kundengruppe, Bearbeitungszeit und Lieferweg (elektronischer Versand, Post, Fax) ab 6,50 EUR für Zeitschriftenaufsatz-Kopien, ab 9,- EUR für Bücher.
    Bestellungen und weitere Informationen über: www.subito-doc.de


Frankfurter Germanistik-Rundbrief

BDSL-Update? Neue ViFa Germanistik-Partner? Ausstellung zur Poetikdozentur? Unser Newsletter versorgt Sie mit Neuigkeiten rund um das SSG 7.20, die Fachbibliographie "BDSL Online" und das Portal "Germanistik im Netz". Er erscheint nach Bedarf, in der Regel einmal bis zweimal jährlich und kann jederzeit wieder abbestellt werden.

SSG-Newsletter


Elektronisches Publizieren: der Dokumentenserver Ihrer SSG-Bibliothek

Seit einigen Jahren bauen die SSG-Bibliotheken mit Unterstützung der DFG fachliche Repositorien, den so genannten Dokumentenserver auf. Dies ist die logische Konsequenz aus dem sich stark verändernden Publikations- und Rezeptionsverhalten der Wissenschaft, die vermehrt ihre wissenschaftlichen Ergebnisse im Internet publiziert. Neben der konventionellen Literatur, die über den Buchhandel zu beziehen ist, hat insbesondere die online publizierte "Graue Literatur" an Bedeutung gewonnen. Um für diese Dokumente die Sichtbarkeit zu erhöhen, eine Zitierfähigkeit zu ermöglichen, die Auffindbarkeit über Suchmaschinen und Nachweisdienste zu verbessern und nicht zuletzt dauerhaft einen freier Zugang zu öffentlich finanzierten Forschungsergebnissen zu garantieren, speichern die SSG-Bibliotheken eine Kopie der Dokumente auf einem ihrer Server, katalogisieren sie nach bibliothekarischen Standards und übergeben sie dann der Langzeitarchivierung. Der Dokumentenserver für das SSG Germanistik, Deutsche Sprache und Literatur mit Namen GiNDok ist Teil der Virtuellen Fachbibliothek Germanistik - Germanistik im Netz (GiN); er befindet sich noch im Aufbau. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Fachreferenten Dr. Volker Michel.

Internet: GiNDok




Ansichten
Persönliche Werkzeuge