Pharmazie (15.3): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Webis
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 50: Zeile 50:
 
==Zu welchen Themen und Fachgebieten wird gesammelt? ==
 
==Zu welchen Themen und Fachgebieten wird gesammelt? ==
 
<!--entnommen aus: [[Richtlinien zur überregionalen Literaturversorgung|DFG-Richtlinien]] -->
 
<!--entnommen aus: [[Richtlinien zur überregionalen Literaturversorgung|DFG-Richtlinien]] -->
'''Zu diesem Sondersammelgebiet gehören'''
+
'''Schwerpunkte des FID Pharmazie sind'''
* Pharmazie (Allgemeines):
+
*Pharmazie (Allgemeines):  
** Arzneimittel- und Apothekenrecht, Pharmakopöen, Arzneibücher
+
**Pharmakopöen, Arzneibücher  
** Pharmazeutischer Beruf, Ausbildung, Approbation
+
**Pharmazeutischer Beruf, Apothekenbetrieb
** Apothekenbetrieb, Krankenhausapotheken, Klinische Pharmazie
+
**Pharmaziegeschichte  
** Organisation u. Administration der Arzneimittelversorgung, Sozialpharmazie, Arzneimittelmarkt, Pharmazeutische Industrie
+
*Pharmazeutische Chemie:  
** Pharmaziegeschichte
+
**Arzneimittelsynthese, Entwicklung neuer Arzneimittel, Drug design  
 
+
**Pharmazeutische Analytik  
* Pharmazeutische Chemie:
+
*Pharmazeutische Biologie:  
** Arzneimittelsynthese, Entwicklung neuer Arzneimittel, Drug design
+
**Heilpflanzen
** Pharmazeutische Analytik
+
**Biogene Arzneistoffe  
** Chemie und Physikalische Chemie der Arzneistoffe
+
**Pharmazeutische Biotechnologie  
 
+
*Pharmazeutische Technologie:  
* Pharmazeutische Biologie:
+
**Arzneiformen und ihre Herstellung, Qualitätskontrolle und -management
** Heilpflanzen, pflanzliche Arzneidrogen und ihre Verfälschungen, Pharmakognosie
+
**Resorption, Verteilung und Wirkung von Arzneimitteln
** Biogene Arzneistoffe (u.a.: Antibiotika, Vitamine, Hormone, Immunpharmaka, Impfstoffe und Allergenextrakte, Arzneistoffe aus Blut und Plasma)
 
** Gewinnung von Arzneimitteln durch Gentechnologie, Pharmazeutische Biotechnologie
 
** Phytotherapie, Volksheilmittel (soweit es sich um die verwendeten Arzneidrogen und deren Zubereitungen handelt)
 
** Arzneimittel alternativer Therapierichtungen (z.B. Homöopathische Arzneimittel)
 
 
 
* Pharmazeutische Technologie:
 
** Arzneiformen und ihre Herstellung, Qualitätskontrolle und -management, Good manufacturing practice, Arzneimittelstabilität und -kompatibilität, Verpackung, Lagerung
 
** Biopharmazie, Pharmakokinetik (z.T.): Beeinflussung der Wirkstofffreigabe, Resorption, Verteilung und Wirkung von Arzneimitteln durch
 
*** die physikalischen und chemischen Eigenschaften des Wirkstoffs
 
*** die Hilfsstoffe
 
*** die Verarbeitungstechnologie und die Arznei- bzw. Darreichungsform
 
** hier auch: Drug Targeting
 
 
 
* Pharmakologie (soweit gleichermaßen pharmazeutische und pharmakologische Probleme behandelt werden):
 
** Arzneimittel, eingeteilt nach ihren Hauptwirkungen
 
** Arzneimittelneben- und -wechselwirkungen, Arzneimittelmissbrauch, Pharmakokinetik
 
  
  

Version vom 4. Februar 2016, 14:59 Uhr


Allgemeine Informationen

Die Universitätsbibliothek Braunschweig betreut den Fachinformationsdienst Pharmazie. Dieser wird die Literaturversorgung und Informationsinfrastruktur für die deutschlandweite pharmazeutische Forschung nachhaltig zu verbessern. Pharmazeutische Forscherinnen und Forscher erhalten einen zentralen und direkten Zugriff auf (elektronische) Fachliteratur.

Zu den Projektaufgaben gehören die Lizenzierung von Fachzeitschriften, die Entwicklung eines Discovery-Systems als neues Suchtool und Langzeitarchivierung und Digitalisierung. In Kooperation mit dem Institut für Informationssysteme der Technischen Universität Braunschweig werden innovative Suchtools entwickelt. Informationen über aktuelle Entwicklungen des FID Pharmazie finden Sie im PubPharm Blog.

Die Universitätsbibliothek Braunschweig besitzt den größten Bestand pharmazeutischer Literatur in Mitteleuropa. Dieser wurde im Rahmen des Sondersammelgebietes Pharmazie (1949 – 2014) aufgebaut und umfasst ca. 570 laufende Zeitschriften und ca. 57.000 Monographien.


Zu welchen Themen und Fachgebieten wird gesammelt?

Schwerpunkte des FID Pharmazie sind

  • Pharmazie (Allgemeines):
    • Pharmakopöen, Arzneibücher
    • Pharmazeutischer Beruf, Apothekenbetrieb
    • Pharmaziegeschichte
  • Pharmazeutische Chemie:
    • Arzneimittelsynthese, Entwicklung neuer Arzneimittel, Drug design
    • Pharmazeutische Analytik
  • Pharmazeutische Biologie:
    • Heilpflanzen
    • Biogene Arzneistoffe
    • Pharmazeutische Biotechnologie
  • Pharmazeutische Technologie:
    • Arzneiformen und ihre Herstellung, Qualitätskontrolle und -management
    • Resorption, Verteilung und Wirkung von Arzneimitteln


Zu anderen Sammelschwerpunkten gehören

  • Pharmakologie: siehe SSG 4 Medizin
  • Toxikologie: siehe SSG 4 Medizin
  • Anbau von Heilpflanzen: siehe SSG 21 Agrarwissenschaften


SSG-Literatur recherchieren & beschaffen

Die Virtuelle Fachbibliothek Pharmazie - ViFaPharm

http://www.vifapharm.de/Vifapharm.jpg

Die ViFaPharm stellt Fachinformationen, konventionelle und elektronische Dokumente, Internetobjekte und Datenbankinhalte aus dem Bereich der Pharmazie in einem Internetportal zur Online-Recherche bereit. Wichtige Module der ViFaPharm sind u.a. die Aufsatzdatenbank Online-Contents Pharmazie, die Digitale Bibliothek mit Zugang zu Volltexten und der Fachinformationsführer zu ausgewählten, weiterführenden Informationsquellen zu Arzneimitteln und zur Pharmazie. Gemeinsam mit Kooperationspartnern, u.a. Hochschulinstituten der Pharmazie, den Wissenschaftlichen Fachgesellschaften, Krankenhausapotheken, Verlagen und Bibliotheken werden Internetangebote eingerichtet, optimiert und ausgebaut, relevante Quellen erschlossen, Datenbanken erstellt, elektronische Volltexte und elektronische Fachinformation bereitgestellt und archiviert.

Internet: ViFaPharm


Fernleihe & Lieferdienst

  • Fernleihe über Ihre Bibliothek:
    Bücher, Medien und Zeitschriftenaufsätze aus dem SSG-Bestand (und darüber hinaus) können über Sie über den Online-Fernleih-Service Ihrer Bibliothek bzw. über die Verbundübergreifende Fernleihe, an der inzwischen alle deutschen Bibliotheksverbünde teilnehmen, bestellen. Bitte beachten Sie, dass bei der Verbundübergreifenden Fernleihe die Bestellung von Kopien aus Büchern/Medien sowie die Bestellung von ganzen Zeitschriftenbänden nicht möglich ist. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer lokalen Bibliothek über die Bestellmöglichkeiten vor Ort. Die Bereitstellung der Medien sollte i.d.R. innerhalb von 2 bis 3 Wochen erfolgen. Für die Bereitstellung der Literatur wird i.d.R. eine geringe Bearbeitungsgebühr erhoben.
  • Subito - direkter Dokumentschnelllieferdienst:
    subito, ein gemeinnütziger, eingetragener Verein mit Sitz in Berlin, ist ein Dokumentlieferdienst wissenschaftlicher Bibliotheken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unabhängig vom Wohnort können sich alle, die Literatur zu Studienzwecken, für Forschung und Lehre etc. benötigen, direkt oder über eine Bibliothek an subito wenden. Als subito-Bibliothek erstellen wir für Sie Kopien von Aufsätzen aus gedruckten Zeitschriften oder aus Büchern und schicken Ihnen diese direkt zu. Eine Ausleihe von Büchern ist ebenfalls über subito möglich. Die Bearbeitungszeit liegt 1-3 Tagen (für Eil- bzw. Normaldienst), bei Postversand zuzüglich Postlaufzeit. Die Preise sind gestaffelt und abhängig von der Kundengruppe, Bearbeitungszeit und Lieferweg (elektronischer Versand, Post, Fax) ab 6,50 EUR für Zeitschriftenaufsatz-Kopien, ab 9,- EUR für Bücher.
    Bestellungen und weitere Informationen über: www.subito-doc.de


Elektronisches Publizieren: der Dokumentenserver

Der Aufbau fachlicher Repositorien, der Dokumentenserver, dient dazu, online publizierte Literatur dauerhaft zu archivieren, ihre Sichtbarkeit zu erhöhen und die Zitierfähigkeit und Auffindbarkeit über Suchmaschinen und Nachweisdienste zu verbessern. Der dauerhafte und freie Zugang zu öffentlich finanzierten Forschungsergebnissen wird so garantiert. SSG-Bibliotheken speichern eine Kopie der Dokumente auf einem ihrer Server, katalogisieren sie nach bibliothekarischen Standards und übergeben sie dann der Langzeitarchivierung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Fachreferenten Stefan Wulle.
Ausführliche Informationen zum Thema OpenAccess: http://Open-Access.net