Südasien-Institut (Baden-Württemberg): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Webis
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(30 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
+
<div id="c-basic">[[Bild:SAI-Heidelberg.jpg‎]]
<div id="c-basic">
+
;Südasien-Institut der <br>Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg<br>
 +
; : Im Neuenheimer Feld 330<br>69120 Heidelberg
  
 +
;Telefon:                (06221) 54-8900 / -8954 (Geschäftsstelle)
 +
;Telefax:                (06221) 54-4998
 +
;E-Mail:                [mailto:sekretariat@sai.uni-heidelberg.de sekretariat@sai.uni-heidelberg.de]
 +
;Website:                [http://www.sai.uni-heidelberg.de Südasien-Institut]
 
[[Bild:Logo-SAI-Heidelberg.jpg‎]]
 
[[Bild:Logo-SAI-Heidelberg.jpg‎]]
;Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg<br>Südasien-Institut - Bibliothek:(SAI)
 
; : Im Neuenheimer Feld 330<br>69120 Heidelberg
 
  
;Telefon:                (06221) 5489 02 (Sekretariat)<br>(06221) 5443 11 (Ausleihe)
+
 
;Telefax:                (06221) 5459 28
+
;Bibliothek des Südasien-Instituts:     [http://www.sai.uni-heidelberg.de/saibiblio/bibstart.php Homepage der Bibliothek]
;E-Mail:                 [mailto:eu6@ix.urz.uni-heidelberg.de eu6@ix.urz.uni-heidelberg.de]
+
 
;Website:                [http://http://www.sai.uni-heidelberg.de http://www.sai.uni-heidelberg.de]
+
<websiteFrame>
[[Bild:SAI-Heidelberg.jpg‎]]
 
;Lieferdienste:          [http://www.subito-doc.de/ Subito-Lieferbibliothek]
 
<websiteFrame>  
 
 
website=http://maps.google.de/maps?f=q&amp;source=s_q&amp;hl=de&amp;geocode=&amp;q=Im+Neuenheimer+Feld+330+-+D-69120+Heidelberg&amp;sll=52.508725,13.368988&amp;sspn=0.012172,0.028667&amp;ie=UTF8&amp;s=AARTsJo9zYvdqmArh41QiJCdl4gfF5jy8w&amp;ll=49.425658,8.671989&amp;spn=0.01954,0.036478&amp;z=14&amp;iwloc=addr&amp;output=embed
 
website=http://maps.google.de/maps?f=q&amp;source=s_q&amp;hl=de&amp;geocode=&amp;q=Im+Neuenheimer+Feld+330+-+D-69120+Heidelberg&amp;sll=52.508725,13.368988&amp;sspn=0.012172,0.028667&amp;ie=UTF8&amp;s=AARTsJo9zYvdqmArh41QiJCdl4gfF5jy8w&amp;ll=49.425658,8.671989&amp;spn=0.01954,0.036478&amp;z=14&amp;iwloc=addr&amp;output=embed
width=300  
+
width=300
height=350  
+
height=350
frameborder=0  
+
frameborder=0
scrolling=no  
+
scrolling=no
marginheight=0  
+
marginheight=0
marginwidth=0  
+
marginwidth=0
 
</websiteFrame>
 
</websiteFrame>
 
[http://maps.google.de/maps?f=q&amp;source=embed&amp;hl=de&amp;geocode=&amp;q=Im+Neuenheimer+Feld+330+-+D-69120+Heidelberg&amp;sll=52.508725,13.368988&amp;sspn=0.012172,0.028667&amp;ie=UTF8&amp;ll=49.425658,8.671989&amp;spn=0.01954,0.036478&amp;z=14&amp;iwloc=addr Größere Kartenansicht]
 
[http://maps.google.de/maps?f=q&amp;source=embed&amp;hl=de&amp;geocode=&amp;q=Im+Neuenheimer+Feld+330+-+D-69120+Heidelberg&amp;sll=52.508725,13.368988&amp;sspn=0.012172,0.028667&amp;ie=UTF8&amp;ll=49.425658,8.671989&amp;spn=0.01954,0.036478&amp;z=14&amp;iwloc=addr Größere Kartenansicht]
Zeile 30: Zeile 30:
  
 
== Über uns ==
 
== Über uns ==
 +
Das Südasien-Institut (SAI) wurde 1962 als ein interdisziplinäres Zentrum für die Forschung und Lehre über Südasien (Bangladesh, Bhutan, Indien, die Malediven, Nepal, Pakistan und Sri Lanka) gegründet. Es ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Heidelberg. Seine besondere Aufgabe ist die Vermittlung interkultureller Kompetenz, indem - erstmals und in Deutschland bisher einzigartig - Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit historisch und philogisch ausgerichteten Kulturwissenschaften verknüpft werden.
 +
 +
Die im SAI vertretenen Fächer ermöglichen ein breites Angebot an Lehrveranstaltungen.
 +
Aktuell wurde das Studium auf das international anerkannte System mit Bachelor- (B.A.) und Master-Studiengängen (M.A.) umgestellt.
 +
Für die Fächer Geschichte Südasiens, Klassische Indologie (Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens) und Moderne Indologie (Neuere Sprachen und Literaturen Südasiens) wurden Bachelor- und Master-Studiengänge eingerichtet.
 +
Die Veranstaltungen der Abteilungen Ethnologie, Geographie, Politische Wissenschaft und der Wirtschaftswissenschaften bieten Ergänzungen zu den Lehrangeboten der jeweiligen Institute und Fakultäten.
 +
 
Das Südasien-Institut der Universität Heidelberg und die Universitätsbibliothek Heidelberg betreuen im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten, kooperativen Systems der überregionalen Literaturversorgung unter anderen das Sondersammelgebiet (SSG) "Südasien". Auftrag ist das umfassende und spezielle Sammeln gedruckter und elektronischer Medien zu diesem Fachgebiet mit dem Ziel, dass von jeder wissenschaftlichen Publikation wenigstens ein Exemplar in Deutschland zugänglich ist.
 
Das Südasien-Institut der Universität Heidelberg und die Universitätsbibliothek Heidelberg betreuen im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten, kooperativen Systems der überregionalen Literaturversorgung unter anderen das Sondersammelgebiet (SSG) "Südasien". Auftrag ist das umfassende und spezielle Sammeln gedruckter und elektronischer Medien zu diesem Fachgebiet mit dem Ziel, dass von jeder wissenschaftlichen Publikation wenigstens ein Exemplar in Deutschland zugänglich ist.
  
== Aktuelles aus ...==
 
<rss number=15 desc=off title=off>http://www.sai.uni-heidelberg.de/projects/sainews/rss.php?number=7</rss>
 
  
</div>
+
== Aktuelles ==
[[Kategorie:Wissenschaftliche Bibliothek| Baden-Württemberg]]
+
[http://www.sai.uni-heidelberg.de/sainews.php SAI-News, aktuelle Meldungen aus dem Südasien-Institut]
__NOTOC__
+
 
__NOEDITSECTION__
+
[[Kategorie:0]]
 +
[[Kategorie:Baden-Württemberg| Baden-Württemberg]]

Aktuelle Version vom 10. März 2010, 15:16 Uhr

SAI-Heidelberg.jpg
Südasien-Institut der
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
 
Im Neuenheimer Feld 330
69120 Heidelberg
Telefon
(06221) 54-8900 / -8954 (Geschäftsstelle)
Telefax
(06221) 54-4998
E-Mail
sekretariat@sai.uni-heidelberg.de
Website
Südasien-Institut

Logo-SAI-Heidelberg.jpg


Bibliothek des Südasien-Instituts
Homepage der Bibliothek

<websiteFrame> website=http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=Im+Neuenheimer+Feld+330+-+D-69120+Heidelberg&sll=52.508725,13.368988&sspn=0.012172,0.028667&ie=UTF8&s=AARTsJo9zYvdqmArh41QiJCdl4gfF5jy8w&ll=49.425658,8.671989&spn=0.01954,0.036478&z=14&iwloc=addr&output=embed width=300 height=350 frameborder=0 scrolling=no marginheight=0 marginwidth=0 </websiteFrame> Größere Kartenansicht

Sondersammelgebiete


Über uns

Das Südasien-Institut (SAI) wurde 1962 als ein interdisziplinäres Zentrum für die Forschung und Lehre über Südasien (Bangladesh, Bhutan, Indien, die Malediven, Nepal, Pakistan und Sri Lanka) gegründet. Es ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Heidelberg. Seine besondere Aufgabe ist die Vermittlung interkultureller Kompetenz, indem - erstmals und in Deutschland bisher einzigartig - Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit historisch und philogisch ausgerichteten Kulturwissenschaften verknüpft werden.

Die im SAI vertretenen Fächer ermöglichen ein breites Angebot an Lehrveranstaltungen. Aktuell wurde das Studium auf das international anerkannte System mit Bachelor- (B.A.) und Master-Studiengängen (M.A.) umgestellt. Für die Fächer Geschichte Südasiens, Klassische Indologie (Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens) und Moderne Indologie (Neuere Sprachen und Literaturen Südasiens) wurden Bachelor- und Master-Studiengänge eingerichtet. Die Veranstaltungen der Abteilungen Ethnologie, Geographie, Politische Wissenschaft und der Wirtschaftswissenschaften bieten Ergänzungen zu den Lehrangeboten der jeweiligen Institute und Fakultäten.

Das Südasien-Institut der Universität Heidelberg und die Universitätsbibliothek Heidelberg betreuen im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten, kooperativen Systems der überregionalen Literaturversorgung unter anderen das Sondersammelgebiet (SSG) "Südasien". Auftrag ist das umfassende und spezielle Sammeln gedruckter und elektronischer Medien zu diesem Fachgebiet mit dem Ziel, dass von jeder wissenschaftlichen Publikation wenigstens ein Exemplar in Deutschland zugänglich ist.


Aktuelles

SAI-News, aktuelle Meldungen aus dem Südasien-Institut