Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung

Aus Webis

Wechseln zu: Navigation, Suche



Image:Fesbib_logo.jpg

Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung
Politisch-historisches Informationszentrum
 
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Telefon
(0228) 883-9056
Telefax
(0228) 882-9220
E-Mail
bibliothek@fes.de
Webseite
http://library.fes.de

Image:Fesbib_visual.jpg

Auskunft
Auskunft der FES-Bibliothek
Katalog
Katalog der FES-Bibliothek
Digitale Bibliothek
Digitale Bibliothek der FES-Bibliothek
Anfahrt
Wegbeschreibung zur FES Bonn

Sondersammelgebiet

Parteien und Gewerkschaften aus Europa und Nordamerika

Über uns

Die Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung gehört zur ältesten politischen Stiftung in Deutschland. Als Dienstleistungseinrichtung der Friedrich-Ebert-Stiftung ist sie zugleich eine öffentlich zugängliche Spezialbibliothek, die als historisch-wissenschaftliches Informationszentrum umfassende Bestände zur deutschen und internationalen Arbeiterbewegung sowie zur Sozial- und Zeitgeschichte vorhält. Die auf den deutschsprachigen Raum bezogenen Sammelaktivitäten werden seit dem Jahr 1976 über die "Bibliographie zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung" dokumentiert; die Bibliographie steht in erweiterter Form auch als Online-Ausgabe zur Verfügung.

Die FES-Bibliothek in ihrer heutigen Form wird seit dem Jahr 1969 im Gebäude der FES in Bonn gepflegt und umfasst mittlerweile einen Bestand von rund 1 Mio. Medieneinheiten (Stand: 2016). Dabei steht die Bibliothek in der Tradition der ersten sozialdemokratischen Parteibibliothek und versteht sich nicht zuletzt aus diesem Grund als gedrucktes Gedächtnis der Arbeiterbewegung. Die Geschichte der Bibliothek und ihrer Vorläuferorganisationen wird vom ehemaligen Leiter der Bibliothek, Dr. Rüdiger Zimmermann, in seiner Veröffentlichung "Das gedruckte Gedächtnis der Arbeiterbewegung bewahren: die Geschichte der Bibliotheken der deutschen Sozialdemokratie" beschrieben.

Seit vielen Jahren erweitert die FES-Bibliothek kontinuierlich ihren Bestand der Schriften von politischen Parteien und Gewerkschaften aus Deutschland und zahlreichen europäischen Ländern. Diese Sammlung war die Basis für das ehemalige Sondersammelgebiet "Parteien und Gewerkschaften aus Europa und Nordamerika" (3.61); dieses Sammelsegment führt die FES-Bibliothek nach dem Auslaufen des SSG-Systems mit gewissen Einschränkungen fort. Aktiv erworben werden nun vor allem die Schriften deutscher Gewerkschaften, dazu in Auswahl die (digital verfügbaren) Titel wichtiger Gewerkschaftsorganisationen aus dem Ausland bzw. von entsprechenden internationalen Organisationen. Zusätzlich beschafft die FES-Bibliothek aktiv die verfügbaren Titel deutscher politischer Parteien sowie von Parteien des europäischen Auslands, beides überwiegend im Bereich des politischen Mitte-Links-Spektrums. Diese Erwerbungsaktivitäten werden ergänzt durch die der FES-Bibliothek übergebenen Bibliotheksbestände verschiedener Gewerkschaftsorganisationen. So befindet sich neben den Beständen verschiedener internationaler Gewerkschaftsorganisationen auch die vollständige Bibliothek des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in der Obhut der FES-Bibliothek.

Weitere Informationen zur FES-Bibliothek finden sich in dem allgemeinen Flyer der Bibliothek sowie im Bereich Aktuelles aus der FES-Bibliothek.

Persönliche Werkzeuge
KONTAKT