Chemie (15)

Aus Webis

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert.
Abschluss des-Systems der Sondersammelgebiete mit Ende des Förderprogramms am 31.12.2015
Allgemeine Informationen zum Übergang in die DFG-Förderung für Fachinformationsdienste

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Informationen

Die Technische Informationsbibliothek (TIB) ist die Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik sowie Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik. Als weltweit größte Fachbibliothek in ihren Bereichen versorgt sie vor allem die nationale wie internationale Forschung und Industrie mit Literatur und Information. Die Bibliothek verfügt über einen exzellenten Bestand an grundlegender und hoch spezialisierter technisch-naturwissenschaftlicher Fachliteratur.

Weitere Informationen zur TIB und ihren Sammelschwerpunkten, Forschungsbereichen und Kompetenzen finden Sie auf der Webseite der Bibliothek.



Welche Literatur wird gesammelt?

Die TIB hat die Aufgabe, nationale und internationale grundlegende und hoch spezialisierte technisch-naturwissenschaftlicher Fachliteratur so vollständig wie nötig und möglich zu erwerben, zu erschließen und bereitzustellen. Dabei bildet die schwer beschaffbare, nicht im Handel erhältliche graue Literatur der TIB-Fachgebiete ein Spezialgebiet.

Schwerpunkte des Bestandes sind Fachzeitschriften, Tagungsberichte, Forschungsberichte, Dissertationen, Patentschriften, Fachnormen und technische Regeln. Aufgrund ihrer nachfrageorientierten Erwerbung deckt die TIB nahezu jeden Bedarf an Veröffentlichungen aus Forschung und Praxis, aus Hochschulen und Industrie, aus Behörden und von Einzelpersonen.


SSG-Literatur recherchieren & beschaffen...

GetInfo - Das Portal für Technik und Naturwissenschaften

Mit GetInfo – dem Portal für Technik und Naturwissenschaften – bietet die TIB ein effizientes Rechercheinstrument mit Zugriff auf mehr als 160 Millionen Datensätze aus ausgewählten Fachdatenbanken, Bibliothekskatalogen und Verlagsangeboten. GetInfo ermöglicht durch Bestellung oder Direktzugriff den Zugang zu Volltexten, Forschungsdaten, audiovisuellen Medien und 3D-Modellen. GetInfo verfügt über vielfältige Filteroptionen, um die Treffermengen nach einer durchgeführten Recherche einzugrenzen. So ermöglicht beispielsweise die Filteroption „Fach“ mit der Auswahl „Chemie“ eine zielgenaue Selektion der chemierelevanten Ergebnisse.


Die Angebote und Services von GetInfo umfassen unter anderem:

  • kostenfreie Recherche in über 160 Millionen Datensätzen
  • von Experten geprüfte und qualifizierte Fachinformationen
  • schnelle Lieferung bestellbarer Volltexte in elektronischer und gedruckter Form
  • Direktzugriff auf elektronische Dokumente und multimediale Objekte
  • Bestellung ohne eigene Recherche
  • zitierfähige Forschungsdaten
  • Anbindung weiterer Fachdatenbanken
  • weltweite Informationsbeschaffung - auch aus anderen Fachgebieten
  • Webinare rund um das Angebot GetInfo


Zum GetInfo-Portal


OnlineContents - in den Inhaltsverzeichnissen blättern...

Die Aufsatzdatenbank OnlineContents (OLC) gibt einen schnellen Überblick über aktuelle Entwicklungen auf dem Zeitschriftenmarkt Ihres Fachgebiets.

In dem SSG-Ausschnitt für Chemie], einem Teil der Swets-Datenbank Online Contents, der laufend durch ausgewählte Zeitschriftentitel aus der TIB ergänzt wird, können Sie in den aktuellen Inhaltsverzeichnissen von mehr als 1.200 Zeitschriften recherchieren und blättern. Abhängig von Ihrer lokalen Zugangsberechtigung werden Sie in vielen Fällen mit wenigen Mausklicks auf die elektronische Ausgabe des Aufsatzes weitergeleitet.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der OLC um ein lizenzpflichtiges Angebot handelt. Allen Einrichtungen aus dem Wissenschafts- und Hochschulbereich der Bundesrepublik Deutschland, Europa und den USA wird auf Antrag ein kostenloser Zugang gewährt. Wenn Sie keinen Zugang zu den OLC-SSG Ausschnitten erhalten, wenden Sie sich bitte an Ihre Bibliothek.

Datenbank-Infosystem (DBIS)

Neben dem Katalog Ihrer Bibliothek oder den Portalen und Katalogen der TIB empfiehlt sich für die Literaturrecherche stets ein Blick in die zahlreichen bibliographischen oder Aufsatzdatenbanken. Welche Datenbanken für Ihr Themengebiet von Interesse sind, erfahren Sie in dem Datenbank-Infosystem (DBIS), dem zentralen Nachweissystem für frei zugängliche und lizenzpflichtige Datenbanken.

  • Datenbanken der TIB/UB
    Zu sehen sind alle Datenbanken, für die die TIB/UB eine Lizenz erworben hat sowie frei zugängliche Datenbanken.
  • DBIS-Gesamtbestand
    Wenn Ihre lokale Bibliothek DBIS-Teilnehmer ist, können Sie über den Menüpunkt "Bibliotheksauswahl/Einstellung" die entsprechende Auswahl treffen und feststellen, auf welche Datenbanken Sie vor Ort (im lokalen Campus-Netz) Zugriff haben.

Nationallizenzen

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert den Erwerb von nationalen Lizenzen für elektronische Medien im Rahmen ihres Förderprogramms Überregionale Literaturversorgung und Nationallizenzen. Ziel ist es, Wissenschaftlern, Studierenden und wissenschaftlich interessierten Privatpersonen den Zugang zu Datenbanken, digitalen Textsammlungen, elektronischen Zeitschriften und E-Books zu ermöglichen.

Seit 2011 stehen im Kontext der Nationallizenzen folgende Lizenztypen zur Verfügung:

Um den Dienst nutzen zu können, ist eine kostenlose Registrierung unter www.nationallizenzen.de erforderlich.

Zum Überblick über aktuelle Angebote für Ingenieur- und Naturwissenschaften


Fernleihe & Lieferdienste

  • Fernleihe über Ihre Bibliothek:
    Bücher, Medien und Zeitschriftenaufsätze aus dem Bestand der TIB stehen im Leihverkehr der deutschen Bibliotheken zur Verfügung. Nutzen Sie zum Bestellen den Online-Fernleih-Service Ihrer Bibliothek oder die die Verbundübergreifende Fernleihe, an der inzwischen alle deutschen Bibliotheksverbünde teilnehmen. Bitte beachten Sie, dass bei der Verbundübergreifenden Fernleihe die Bestellung von Kopien aus Büchern/Medien sowie die Bestellung von ganzen Zeitschriftenbänden nicht möglich ist. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer lokalen Bibliothek über die Bestellmöglichkeiten vor Ort. Die Bereitstellung der Medien erfolgt meist innerhalb von zwei bis drei Wochen. Für die Bereitstellung der Literatur fällt in der Regel eine geringe Bearbeitungsgebühr an.
  • Subito - Dokumente aus Bibliotheken e.V.:
    subito, ein gemeinnütziger eingetragener Verein mit Sitz in Berlin, ist ein Dokumentlieferdienst wissenschaftlicher Bibliotheken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unabhängig vom Wohnort können sich alle, die Literatur zu Studienzwecken, für Forschung und Lehre etc. benötigen, direkt oder über eine Bibliothek an subito wenden. Als subito-Bibliothek erstellen wir für Sie Kopien von Aufsätzen aus gedruckten Zeitschriften oder Büchern und schicken Ihnen diese direkt zu. Eine Ausleihe von Büchern ist ebenfalls über subito möglich. Die Bearbeitungszeit liegt bei ein bis drei Tagen (für Eil- bzw. Normaldienst), bei Postversand zuzüglich Postlaufzeit. Die Preise sind gestaffelt und abhängig von der Kundengruppe, Bearbeitungszeit und Lieferweg (elektronischer Versand, Post, Fax) ab 5 Euro für Zeitschriftenaufsatz-Kopien, ab 9 Euro für Bücher.
    Bestellungen und weitere Informationen über: www.subito-doc.de
  • Dokumentlieferung über die TIB:
    Eine schnelle Literaturlieferung bietet die TIB über GetInfo – das Portal für Technik und Naturwissenschaften. Die integrierten Bestellmöglichkeiten bieten Ihnen Zugriff auf die gewünschte Information. Hier stehen vier unterschiedliche Wege zur Verfügung:
    • Direktzugriff auf elektronische Volltexte (Pay-per-View)
    • Bestellung an den Arbeitsplatz
    • Bestellung ohne Recherche
    • Formlose Bestellung


Weitere Angebote der TIB

Das TIB|AV-Portal für die Wissenschaft

Mit ihrem Portal für audiovisuelle (AV) Medien bietet die TIB unter https://av.getinfo.de einen optimierten Zugang zu wissenschaftlichen Filmen aus Technik und Naturwissenschaften. Computeranimationen, Vorlesungs- und Konferenzaufzeichnungen können dort so einfach publiziert, gefunden und dauerhaft bereitgestellt werden wie textuelle Dokumente.

Das AV-Portal der TIB bietet im Vergleich mit anderen Video-Portalen einen klaren Mehrwert. Die automatisierte Videoanalyse mit Szenen-, Sprach-, Text- und Bilderkennung ermöglicht eine innovative Suche in den Filmen.

Produzenten von wissenschaftlichen Filmen aus Technik sowie Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik können ihr Video ganz einfach und kostenfrei ins AV-Portal hochladen. Das Video wird dann auf seine Qualität geprüft, rechtssicher publiziert, nach internationalen Standards erschlossen, transkribiert, langzeitarchiviert und mit einem DOI-Namen versehen – und ist damit gut auffindbar. Informationen gibt es per E-Mail unter: KNM@tib.uni-hannover.de.

Durch Auswahl des Fachfilters "Chemie" können Sie die Suche im AV-Portal auf chemierelevante Filme eingrenzen. Oder Sie browsen in allen der Chemie zugeordneten Filmen, indem Sie den entsprechenden Fachzugang im TIB|AV-Portal auswählen.

Zum TIB-AV-Portal
Tutorial zum AV-Portal





Persönliche Werkzeuge
KONTAKT